Das dänische Unternehmen DAN DRYER A/S beteiligt sich im Rennen um einen fünfjährigen Ver-trag mit Aéroports de Paris und nehmen Ende März teil an der weltgrößten Flughafenmesse Passenger Terminal EXPO 2016.

In den vergangenen Jahren, hat DAN DRYER das Exklusivrecht zur Lieferung von Produkten für die Toilettenräume in dem parisischen Flug-hafen Paris-Orly und Paris-Charles de Gaulle erhalten.Ganze 7.800 Produkte wurden am Flughafen geliefert und es hat sich gezeigt, dass die Archi-tekturabteilung bei Aéroports de Paris so zufrie-den mit der Zusammenarbeit waren, dass DAN DRYER heute in dem Ausschreibungsverfahren über einen neuen fünfjährigen Vertrag mit dem großen internationalen Flughafen teilnimmt.

- Einen solchen Millionenauftrag, ist in sich unglaublich attraktiv und dazu kommen auch noch potentielle Folgekunden, erzählt Susanne Friis Eden, Geschäftsleiterin bei DAN DRYER.

- Ein internationaler Verkehrsknotenpunkt mit so vielen Passagieren pro Jahr wie in Paris, dient als einzigartiger Vermarktungsplattform für uns. Es hat sich gezeigt, dass wir dadurch nachfolgend viele Aufträge erhalten haben, genau weil sie unsere Händetrockner mit dem wiedererkennbaren Wikingerlogo im Flughafen gesehen haben".

DAN DRYER ist nicht nur in Paris zu sehen, sondern auch in internationalen Flughäfen, wie Stockholm Arlanda und Larnaca auf Zypern.

Eine solide Vertretung in mehreren internationalen Flughäfen bedeutet, dass DAN DRYER dieses Jahr zum dritten Mal an der weltgrößten Flughafenmesse Passenger Terminal EXPO teilnimmt, welches dieses Jahr vom 15.-17. März in Köln stattfindet.

Das Produktsortiment in den parisischen Flughäfen umfasst bis heute verschiedene Artikel von unseren TURBO-Händetrocknern bis zu Seifen- und Desinfektionsspender in gebürstetem Edelstahl.

- Unsere Kunden bestätigen uns wie-derholt, dass unsere Stärke sich in der hohen Qualität befindet, die wir unseren Kunden anbieten können, weil wir uns nicht von der Konkurrenz und den vielen billig Produkte drücken lassen, erzählt Susanne Friis Eden und erwähnt dabei die neue Produktserie Björk, die im April 2015 mit einem Red Dot Award ausgezeichnet wurde:

- Internationale Architekten haben mittlerweile ein Auge auf uns geworfen. Dennoch müssen wir ständig Konkurrenzfähig bleiben und unsere Preise scharf halten, dabei bitten wir auch unsere Lieferanten den Gürtel enger zu schnallen. Aber vor allem verkaufen wir Qualität und schönes Design. Wir sind glaubwürdig, zuverlässig und stabil und bieten auf Wunsch, maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden an.

DAN DRYER wurde seit Beginn in 1980 als ein erfolgreicher und traditionsreicher Hersteller von Händetrockner mit Exportwachstum anerkannt. In den letzten paar Jahren wurde das Produktsortiment ausgeweitet, damit ist DAN DRYER heute einer der Marktführenden europäischen Lieferanten von Toilettenausstattung für sowohl Flughäfen als auch öffentliche Einrichtungen bis zur Bahnindustrie und Einzelhandelsketten.

In den vergangenen Jahren wurde das Unternehmen mit einer Reihe von ehrenvollen Preisen be-lohnt. Neben dem Red Dot Award, wurde das Unternehmen außerdem für die „Dänische Export-kanone" nominiert, ein Preis der an dänische Unternehmen verleiht wird, die eine hervorragende Position im internationalen Markt erworben haben. Darüber hinaus wurde das dänische Exportunternehmen 2015 mit einem „Gazellen"-Preis ausge-zeichnet – eine Auszeichnung für die am schnellsten wachsenden Wirtschaftsunternehmen in Dänemark.

- Als stetig wachsendes Unternehmen zeigt sich auch die Möglichkeit, dass wir dieses Jahr noch einen Gazellen-Preis erhalten werden, sagt Susanne Friis Eden, die bald in dem Bereich Innovationsmanagement und Entrepreneurship, neue Gründerideen bei einem großen Event zusammen mit Business Region Aarhus und fünf andere erfolgreiche Geschäftsleiter küren soll.